März 5, 2020 Redaktion

Planmöbel, workingwell & BICICLI – Tradition und moderne Raumnutzung treffen auf Corporate Mobility

PRESSEMITTEILUNG

Der renommierte Systemmöbelhersteller „Planmöbel“, der Anbieter für New Work Konzepte „workingwell“ und der erfolgreiche Anbieter für Corporate-Bike-Mobility „BICICLI“ veranstalten am 19. März 2020 im Rahmen einer Speaker- und DIY-Veranstaltung einen gemeinsamen Themenabend als Kick-Off-Event zu ihrer Kooperation. Zur Veranstaltung eingeladen sind ausgewählte geschäftsführende Architekten, die sich mit ihren Ideen aktiv an den Fragestellungen beteiligen möchten.

Berlin, am 05.03.2020 – Was haben ein traditioneller Büromöbelhersteller, eine New Work Beratung und ein Anbieter für Corporate-Mobility-Konzepte gemeinsam?  Die Antwort lautet: eine gemeinsame Vision. Ihr Fokus liegt darin, den Menschen in der urbanen Arbeitswelt eine stressfreie Mobilität und ihr Grundbedürfnis nach Freiheit, Privatheit, Ästhetik zu sichern.

Im Vordergrund der ersten gemeinsamen Kooperation soll der Mensch stehen, der täglich mit dem Fahrrad zu seinem Arbeitsplatz fährt. Basierend auf den nachhaltigen, urbanen Mobilitäts- Konzepten von BICICLI benötigt der Radfahrer in der Nähe seines Arbeitsplatzes die Möglichkeit sein Fahrrad abzustellen. Der Trend moderner Arbeitgeber und Architekten geht immer mehr hin zu einer speziell konzipierten Fahrradgarage, in die der Mitarbeiter morgens mühelos hinein und abends bequem wieder herauskommt.

Um auf die Bedürfnisse der Radfahrer nach angemessenen Räumlichkeiten zum Frischmachen und Umkleiden einzugehen, entwickelt die New Work Beratung workingwell, ganzheitliche Konzepte, um den menschlichen Bedürfnissen nach Privatsphäre, Wohlbefinden und effektivem Arbeiten nachzukommen. Der Mitarbeiter soll seinen Arbeitsplatz schon bei seinem Eintreffen mit dem Fahrrad als sehr angenehm empfinden und sich dort wohl fühlen.

An dieser Stelle kommt der überaus flexible Systemmöbelhersteller Planmöbel ins Spiel. Auf der Basis der geplanten Räumlichkeiten bietet Planmöbel vielschichtige, praktisch durchdachte Designmöbel für hochwertige, langlebige Schränke, Fahrradhalter, Umkleidekabinen und Aufbewahrungsmöglichkeiten aller Art. Diese Möbel sind im Look immer kombinierbar und technisch immer erweiterbar. Sie sind nicht nur durch ihre Qualität, sondern vor allem durch ihre Erweiterungsmöglichkeiten absolut nachhaltig. Die Möbel können jedem neuen Look angepasst und umgestaltet werden und müssen somit lange nicht ausgetauscht werden.

Die drei Unternehmen setzen in ihrer Zusammenarbeit auf traditionelle Werte wie Qualität, Effizienz und Nachhaltigkeit und überzeugen dabei mit ihren modernen Ansätzen und verleihen der Kooperation dadurch einen überaus erfolgreichen Startup-Charakter.

 

 

Über Planmöbel

Planmöbel GmbH mit Sitz in Berlin ist eine der bekanntesten deutschen Büromöbel-Marken und steht seit der Gründung im Jahr 1958 für zeitloses Design und Büromöbel mit hoher Qualität. Das Unternehmen pflegt eine starke Zusammenarbeit mit Architekten und Designern (u.a. mit den Gestaltern von unit, dem Architekturbüro Kinzo aus Berlin). Seit März 2014 ist das Unternehmen im Besitz des österreichischen Büromöbelherstellers Neudoerfler Office Systems und betreut mit dem Vertriebsteam unter der Leitung des Branchenprofis Thomas Stempel Fachhändler und Architekten im gesamten Bundesgebiet Deutschland. Zu den aktuellen Referenzen zählen KWSSaat, 50Hertz, Zalando, DSGV oder LabTwin. Die Unternehmenszentrale und der Showroom befinden sich seit Januar 2019 im Herzen Berlins.

 

Über workingwell

workingwell ist ein Beratungsunternehmen für Arbeitsplatzstrategie mit Firmensitz in München. Das Unternehmen wurde im Februar 2017 gegründet und beschäftigt derzeit 25 Mitarbeiter an den Standorten München, Berlin, Köln und Winterthur (Schweiz). Geschäftsführer und Gründer Axel Praus und sein Team verfügen über langjährige Erfahrung und Beratungskompetenz in den Bereichen Arbeitsplatzstrategie, Arbeitsplatz- und Organisationsanalyse, Interior Design, Planung und Implementierung, Change-Management und Arbeitsplatztechnologie. workingwell steht für Konzepte, die sich am Menschen ausrichten und alle relevanten Aspekte zur Steigerung von Wohlbefinden und Produktivität am Arbeitsplatz vereinen. Derzeit betreut workingwell mittelständische und große Unternehmen wie Hartmann, IDnow, Jochen Schweizer mydays Group, Merck, Patrizia, ProSiebenSat1, Roche, Stihl, SVAG, UBS oder Verivox.

 

Über BICICLI

BICICLI versteht sich als eine „Gesellschaft für Urbane Mobilität“ gegründet aus Wissenschaft, Politikberatung, Unternehmertum und der Werkstatt. Der Geschäftsbereich „BICICLI Corporate Cycling Solutions“ berät Unternehmen und Kommunen in allen Fragen der nachhaltigen Mobilität. BICICLI entwickelt radbasierte, zeitgemäße und ganzheitliche Lösungen für die betriebliche Mobilitätswende in Unternehmen und Stadtteilen. Als deutschlandweiter Spezialist für Radflotten- und Dienstrad-Programme bietet BICICLI seinen Kunden in 30 Städten Beratung, Beschaffung, Versicherung, Service, Wartung und Fuhrpark-Management aus einer Hand. Dazu arbeitet BICICLI mit 300 Werkstätten des Verbundes Service & Fahrrad e.V. (VSF), als Großhändler für nahezu alle Qualitätshersteller sowie mit den marktführenden Leasing- und Versicherungsgesellschaften zusammen. BICICLI arbeitet für Ministerien wie das Verkehrsministerium Rheinland-Pfalz, Kommunen oder kommunale Eigenbetriebe wie in Berlin oder Düsseldorf, für Hotelgruppen, wie die dänische Nachhaltigkeitskette Guldsmeden, für Corporate Coworking-Anbieter wie dem deutschen Marktführer Design Offices, Immobilienentwickler bzw. -verwalter sowie Wohnungsbaugenossenschaften wie R&S in München, Berliner Immobilien Management GmbH (BIM), der Gewobag in Berlin oder die Oxford Properties (Toronto) als Eigentümerin des SonyCenters, Potsdamer Platz Berlin, den Flughafen Berlin-Brandenburg oder Nahverkehrsverbünde wie die Leipziger Verkehrsbetriebe.

, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,