März 18, 2020 Redaktion

PR, Kommunikation & Image Management in Startups – Intro

Von Einhörnern, Regenbögen und dem Topf voll Gold

Die Legenden von Einhörnern, Regenbögen und dem Topf voll Gold, die sich um das Startup-Universum ranken sind wohl weltweit jedem Gründer bekannt. Die Einhörner, also Gründer, haben innovative Ideen und entwickeln Neues. Sie bauen viele Grundlagen unserer modernen Gesellschaft und revolutionieren unsere Zukunft. Ihr Alltag wird oft bestimmt von Höhen und Tiefen, von Sonnenschein und Regen, von dem täglichen Kampf ums Überleben und dem Festhalten an der Hoffnung eines Tages einen Exit hinzulegen, von dem sie nie zu träumen gewagt hätten, um am Ende mit einem Topf voll Gold nach Hause zurückzukehren. Erfolgsgeschichten gibt es genügend. Aber was hatten alle diese Erfolgsgeschichten gemeinsam?

Sie konnten unter anderem durch ihre Idee in Verbindung mit einem schlüssigen Kommunikationskonzept eine spannende Geschichte erzählen, die das Vertrauen einer breiten Öffentlichkeit gewinnen konnte. In Bezug auf diesen Aspekt der medialen Förderung einer Startup-Erfolgsgeschichte gilt eine Gesetzmäßigkeit: Nichts ist mächtiger als eine gut durchdachte, strategische Presse- und PR-Arbeit in der „Early Stage-Phase“. Oder wie TechCrunch-Journalist Mike Butcher zu sagen pflegt:

“50% of being a startup is about communication. If you are trying to ‘change the world’, then you are going to have to communicate that.” Mike Butcher (2015)“

Der strategisch kommunikative Aufbau eines Startups verlangt eine neue Form der Presse- und PR-Arbeit. Die neue, sich etablierende Form werde ich folgend Startup-Kommunikation oder Kommunikationsmix nennen. Die Startup-Kommunikation ist ein Mix aus Pressearbeit, Öffentlichkeitsarbeit (PR), Content-Marketing, Social-Media-Marketing und Event-Management. Da diese fünf Bereiche essentiell voneinander abhängig sind, um eine solide Reputation des Startups aufzubauen, gelten in allen einzelnen Bereichen die gleichen Regeln für die Kommunikationsstrategie.

Ein gut durchdachtes Kommunikations-Konzept baut eine positive Unternehmens-Reputation auf, von der Startups nicht nur bei der Akquise von Kunden und Kooperationspartnern, sondern vor allem bei der Beschaffung von Investmentgeldern und Förderungen enorm profitieren.

Eine Idee ist nur so gut wie seine verständliche, professionelle Kommunikation nach außen und die souveräne Beseitigung aller Zweifel in der Öffentlichkeit.

Mein Name ist Judith Blaubach, ich lebe in der Startup-Metropole Berlin. Seit 2012 Jahren arbeite ich als Verantwortliche für die Außenkommunikation verschiedener Startups in der Berliner Startup-Szene. Zahlreiche Gründer und Bekannte, die in Startups arbeiten, haben mich gebeten meine Erfahrungen weiterzugeben oder aufzuschreiben. So habe ich mich nun dazu entschlossen meine Erfahrungen und Learnings der letzten Jahre als strukturierte Schritt-für-Schritt-Anleitung zu sammeln und nach und nach hier zu veröffentlichen.

, , , , , , , , , , , , , , , , , ,