März 21, 2020 Redaktion

So kannst Du pressebegleitenden Content erstellen

Visibility is King! Image is Queen!

In Startups und bei Neugründungen reicht es natürlich nicht aus eine Pressemitteilung zu verschicken und darauf zu warten, dass die Welt auf die neuen Einhörner aufmerksam wird. Im Gegenteil. Gerade bei innovativen Startups und Unternehmen ist die große Herausforderung die Steigerung des Bekanntheitsgrades. Man zielt darauf ab, dass die Mission, die Vision oder auch Idee des Unternehmens richtig verstanden wird und damit Anhänger in Form von Investoren und Kunden gewinnt. Dieses Ziel bewältigt man am einfachsten mit „Aufklärungsarbeit“. Egal ob die Zielgruppe Investoren, Kunden oder Journalisten sind, der wichtigste Grundstein ist Bekanntheit durch Aufklärung zu Nischenthemen, Verbreitung wichtiger Informationen, Authentizität und Transparenz. So stellt sich nun die Frage nach presseunterstützenden und begleitenden Maßnahmen.

Bei der Frage nach presseunterstützenden Maßnahmen, liegt die Antwort im Content Marketing. Content Marketing ist eine Form des Online-Marketings mit dem Ziel, sich durch die Bereitstellung hochwertiger und mitunter einzigartigen Informationen als Vorreiter und Meinungsgeber in der Branche zu positionieren, Aufmerksamkeit zu erlangen, Neukunden zu akquirieren, Bestandskunden stärker zu binden sowie Interessierte und Investoren aufmerksam zu machen. Die Inhalte sollten in der Regel auf der Webseite, dem Blog oder auf Landingpages des Startups oder Unternehmens veröffentlicht werden.

Die Grenzen zwischen den Botschaften von Content Marketing und Pressearbeit, falls es die jemals gegeben hat, weichen im Startup-Universum immer mehr auf und die beiden Arten von Informationsverbreitung tragen Hand in Hand zur externen Unternehmenskommunikation bei. Inhaltsreicher Content zum Untermauern von Presseinformationen und gleichzeitig zum indirekten Bewerben von Ideen, Lösungen, Produkten und Unternehmensanliegen oder wie die ZEIT ironisiert schreibt „Journalismus Marketing“ ist essentiell für die Unternehmensziele der Großzahl der Startups. Einzigartiger, innovativer Content, eng verknüpft mit proaktiver Presse- und PR-Arbeit, ist ein sehr mächtiges Instrument für Startups, Gründer und Unternehmen.

Formen von pressebegleitendem Content

Auch wenn das World Wide Web förmlich vor Bildern, Giphys, Videos, etc. überzufließen scheint, ist und bleibt dennoch das geschriebene Wort das einflussreichste Instrument. Es ist durch allerlei Vorlese- und Übersetzungssoftware nahezu barrierefrei geworden und ist quasi unabhängig vom Standort, Datenvolumen und von technischen Trends. Texte sind immer wieder auffindbare Zeitzeugen und sollten, neben allen anderen Formen von pressebegleitenden Content, nicht verblassen.

In Textform  

  • Blog-Artikel
  • Interviews
  • Fachartikel
  • E-Books
  • Ratgeber
  • Studien
  • Whitepapers
  • Tutorials
  • Case Studies
  • Lexika

In Bildform

  • Fotos
  • Bilder
  • Produktbilder
  • Infografiken
  • Charts
  • Diagramme
  • Collagen
  • Giphys
  • Skizzen
  • Case Studies
  • Memes

Als Event

  • Pressekonferenz
  • Tagungen
  • Öffentliche Diskussionsrunden
  • Speakerslots
  • Workshops
  • Lehrgänge
  • Podcasts
  • Webinare

Als Video

  • Imagevideo
  • Unternehmensvideo
  • Produktpräsentation
  • Interviews
  • Eventpräsentation
  • Success Story
  • Case Studies
  • Tutorials

Es liegt natürlich auf der Hand, dass nicht jede Content- und Kommunikationsstrategie alle Formen des begleitenden Contents abdecken kann und muss. Je nach Branche, Unternehmenszielen und Kommunikationsstrategie sind manche Content-Formen sehr sinnvoll, andere stellen einen zu hohen Kosten- und Ressourcen-aufwand dar. Es gibt dennoch ein paar Content-Formen, die selbst produziert, von jeder Branche und zu jedem Produkt adaptiert werden können und den besten Output für die Startup-Kommunikation bieten.

 

 

 

, , , , , , , , , , , , , ,